Translate
Foto des Tages
Jason

Am letzten Wochenende waren Dusty und ich auf unserem 2. und 3. Agilityturnier.

Angefangen haben wir am Samstag beim Turnier im SV OG München-West. Da Dusty beim letzten Turnier nicht eingemessen wurde, mussten wir das noch nachholen. Mein kleiner ist seit seiner Ankörung ganze 0,5 cm gewachsen und ist somit 53,5 cm groß. Als erstes kam der A-Lauf, den Dusty die ersten 2/3 sehr schön und schnell abgearbeitet hat. Am Ende kam dann der Slalom, wo wir einmal den Eingang verpasst haben und an der Zielhürde ist Dusty dann vorbeigelaufen… Nach einer großen Ehrenrunde, die Dusty um den Tunnel und um weitere Hürden gelaufen ist, habe ich es geschafft ihn zu mir zu holen, ohne das er die falschen Geräte genommen hat. So kamen wir noch mit 10 Fehlerpunkten ins Ziel. Aber wir sind zumindest durchgekommen. Am Nachmittag war dann der Jumping Open (A1 und A2) dran. Leider ist hier eine Stange gefallen, sonst wäre es ein V0 geworden. Aber für das zweite Turnier war ich sehr zufrieden mit uns.

Am Sonntag ging es dann nach Vilsbiburg zum 2. BVC Lauf. Der Wetterbericht hat vieles vorhergesagt: Sonne, Sturmböen und starker Regen. Angekommen hat erst einmal die Sonne geschienen und wir konnten unser Pavillon aufbauen, den wir später dann wirklich gebraucht haben. Der Jumping am Vormittag war sehr eng aufgebaut. …Wir haben gehört der Leistungsrichter soll ihn auf einem Post-it aufgezeichnet haben ;-) zumindest war der Parcours nur auf ca. 20 x 25 m aufgebaut und Dusty und ich sind nur bis zur Hälfte gekommen eher wir raus flogen. Was aber eher an unseren Verweigerungen und Diskussionen vor den Geräten lag. Am Nachmittag hat es dann heftigst angefangen zu SchĂĽtten und zu StĂĽrmen, während die A3 Starter ihre Parcoursbegehung absolvieren mussten. Zu unsrem A-Lauf hatte es dann glĂĽcklicherweise wieder aufgehört. Der Leistungsrichter hat vom A2 Parcours lediglich einen Tunnel entfernt und eine HĂĽrde gerade gestellt, ansonsten mussten wir den gleichen Parcours ablaufen mit allen Kontaktzonengeräten inklusive einem Tunnel unterm Laufsteg, dessen Anfang am Stegaufgang war. Wir haben gekämpft und die Verleitungen links liegen gelassen. DafĂĽr wurden wir belohnt, indem wir es geschafft haben uns bis zum Ziel durchzuwuseln. Mit einer Verweigerung und drei Fehlerpunkten sind wir dann ins Ziel gekommen und ich dachte wir fliegen beim Tunneleingang neben dem Laufstegaufgang schon raus… da hab ich meinen kleinen wohl doch unterschätzt ;-)

Videos von Samstag findet ihr hier.

 

Kommentieren